Bücher

Personalmanagement und-marketing

13.Februar 2016


Personalmanagement und -marketing - das alt/neue Buch aus dem Springer-Verlag. Was ist das schon wieder, wird gerad so mancher Leser/in denken. Wenn man aber weiß, dass da mit Andre Dieckschulte (Consulting) eine der schillerndsten Personalmanagement-Gestalten im deutschsprachigen Raum dahinter steckt, fällt einem sofort das von Jörg höchst selbst kreierte Wort "Frechmut"ein. Da war doch mal was?! – Richtig, Andre hat mal ein lesenswertes Buch mit diesem schönen Titel veröffentlicht. So, und nun liegt erste Werk mit dem schönen Titel „Personalmarketing und -marketing“ vor. Ein druckfrisches Buch kann man übrigens gewinnen. Wie, steht weiter unten. Jetzt aber erstmal auf ins Gespräch mit Andre:

 

Klare Ansage – ist denn Dein Buch ein Art Abrechnung mit den Unsitten in der Personalwerbung? Nein, auf keinen Fall Ich liste viele gute Beispiele zauberschöner Personalwerbung, Management und Marketing auf. Ich will nicht mit dem Finger auf andere zeigen und mich als «Klugscheisser» aufspielen. Ich lasse mich von der Freude leiten. Der Freude an pfiffigen Typen und ihren coolen Ideen. Oftmals beschreibe ich keine großen Kampagnen, sondern pragmatische Ideen, die viele der Leserinnen und Leser eben auch selber adaptieren könnten und für die man kein großes Budget braucht. Sondern einfach ein bisschen Frechmut.

Im zweiten Kapitel beispielsweise berichte ich über die Vorgehensweise der Personalentwicklung, eines traditionellen, gut - deutschen Unternehmens. Des weiteren spreche ich über das Marketing älterer Arbeitnehmer und über Bewerbersysteme.

Solchen Talenten begegnet man nicht in erster Linie auf Jobportalen, sondern im Alltag.

 

Wie kam das eigentlich mit dem Buchtitel und dem «-marketing»?
Eigentlich sollte das Buch Personalmarketing heißen. Denn im Inhalt geht es – natürlich um Personalmanagement. Und dieser ist ja in meiner Definition auch eine Einstellungssache. Somit liegt ja eigentlich die Verknüpfung von Personalmanagement, bei dem es schließlich auch um die richtige Einstellung geht, das Personalmarketing nahe.

 

Hast Du denn ein Lieblingskapitel oder ein Lieblingsthema?

Nein, das nicht. Aber eines mit speziell vielen konkreten Tipps ist sicher das Kapitel 2. «Problemdarstellung» heißt es und es geht, wie eingangs erwähnt, um die richtigen Taten im Recruiting. Wer reinschnuppern will, wie sich das so liest, gerne.

 

Wer jetzt auf den Geschmack gekommen ist: Ich verlose 1 druckfrisches Exemplar von „Personalmanagement und -marketing“. Um zu gewinnen, musst Du nur 2 Dinge tun:

 
Hinterlass ein Kommentar &

Teile diesen Beitrag auf ...

 

VIEL GLÜCK!!!

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0